Links

Kontakt

Downloads

Am 15. Mai 1903 – es war ein Freitag – haben 19 Bürger unserer Gemeinde den Obstbauverein Seukendorf gegründet.

Erst später folgte die Namensgebung Obst- und Gartenbauverein. Der Zusatz „Landespflege“ erfolgte in Verbindung

mit der Erteilung der Gemeinnützigkeit in den 80er Jahren.

Seukendorf hatte im Jahre 1903 rund 400 Einwohner, die überwiegend von der Landwirtschaft lebten.

Zur Gründerversammlung fanden sich 5% der Einwohner ein.

Man kann davon ausgehen, dass es überwiegend wirtschaftliche Gründe waren, die die damaligen Vereinsgründer dazu bewogen haben, den Obstbauverein Seukendorf zu gründen.

Bei der Gründerversammlung am 15. Mai 1903 wurden gewählt als:

1. Vorsitzender – Johann Lämmermann

2. Vorsitzender – Georg Blödel

Kassier –  Johann Scheller

Schriftführer – Johann Fischer

Beisitzer – Georg Schönleben, Georg Burger, Johann Ultsch

Der Mitgliedsbeitrag betrug anno 1903 1,00 Mark im Jahr (Goldmark).

Aus der Zeit des 1. Weltkrieges und den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts sind so gut wie keine Unterlagen

über die Vereinsarbeit vorhanden.

Die 30er und 40er Jahre wurden geprägt durch das damalige Regime. Bedingt durch die Gleichschaltungspolitik wurde unsere Organisation in den Reichsnährstand eingegliedert und der 2. Weltkrieg verhinderte ohnehin eine freie und gedeihliche Vereinsarbeit.

Nach dem 2. Weltkrieg wurde im Jahre 1948 das Vereinsleben durch die Wahl einer neuen Vorstandschaft wieder aktiviert. Zum 1. Vorsitzenden wurde Georg Ziegler gewählt, zum 2. Vorsitzenden Fritz Gräf und Schriftführer/Kassier wurde Konrad Amm.

Mit der wirtschaftlichen Gesundung änderten sich auch die Aufgaben unseres Vereins. So wurde 1958 der

1. Blumenschmuckwettbewerb in unserer Gemeinde durchgeführt. Ab 1969 wurden dann die jährlichen Baumschnittkurse für unsere Bürger ein fester Bestandteil im Jahresprogramm.

Im März 1972 übergab Georg Ziegler aus Hiltmannsdorf nach 24 Jahren den Vereinsvorsitz an Fritz Junghanns, der dieses Amt bis 1993 ausführte.

In den 80er Jahren wurden dann die ersten Schritte in die Dorfbegrünung gewagt.

Auch die Emanzipation hat 1989 beim OGV Einzug gehalten. Ursula Höfner wurde als erste Frau in der Geschichte unseres Vereins als Kassier in die Vorstandschaft gewählt. Bis ins Jahr 2012 überwachte und leitete Ursula Höfner die Finanzgeschäfte – stolze 23 Jahre lang!!

Im Jahr 1993 übernahm Hermann Friedrichs die Führung des Vereins. Unter seiner Hand entstand die Arbeitgruppe

Dorfverschönerung in Seukendorf und Hiltmannsdorf. Über 600 Ziergehölze, 400 Rosen sowie 135 großkronige Laubbäume wurden gepflanzt.

Im Jahr 2001 wurde gemeinsam mit dem Obst- und Gartenbauverein Cadolzburg die Vereinszeitschrift Semiramis ins Leben gerufen. Diese erscheint 2x jährlich und wird kostenlos an die Einwohner Seukendorf/Hiltmannsdorf sowie Cadolzburg verteilt.

Nach über 11 Jahren übergab Hermann Friedrichs die Vereinsleitung an Heike Pöllmann.

Der Verein wurde ab 2004 von einer Frauenmannschaft geführt: 1. Vorsitz Heike Pöllmann, 2. Vorsitz Diana Hautsch,

Kassier Ursula Höfner, Schriftführer Angelika Ruckriegel.

Die Aufgabenschwerpunkte des Vereines haben sich bis zum heutigen Tag nicht verändert: Dorfverschönerungsmaßnahmen, Pflanzaktionen sowie die jährliche Blumenschmuckbewertung ist ein fester Bestandteil unserer Arbeit.

Das Thema Jugendarbeit ist dem Verein sehr wichtig. Dazu zählt die jährliche Beteiligung am Ferienprogramm, Ausflüge in den Kreislehrgarten uvm.

Seit über 10 Jahren hat der Obst- und Gartenbauverein die Dekoration des Osterbrunnens übernommen. Allein hier fallen jährlich rund 200 Stunden ehrenamtliche Arbeit an.

Jährliche Ausflüge, geselliges Zusammentreffen und Informationsveranstaltungen und die Teilnahme am Kirchweihumzug ist ein fester Bestandteil unseres Vereinslebens.

Seit dem Jahr 2004 bis Ende 2013 wurden rund 2.500 ehrenamtliche Stunden geleistet.

Die aktuelle Vorstandschaft – bestehend aus

1. Vorsitz – Heike Pöllmann

2. Vorsitz – Otto Hegendörfer

Kassier  –  Hans Amm

Schriftführer – Barbara Schwab

Beisitzer – Irmgard Simm, Evi Bitterer, Petra Tiefel, Peter Kostrewa, Silke Rustler, Susanne Klopsch, Karl Demel

freut sich noch auf viele schöne Jahre in unserer Gemeinde.

Unser großer Dank gilt den Gründungsmitgliedern und allen Vorstandsmitgliedern für die unzähligen geleisteten ehrenamtlichen Stunden, unseren treuen Vereinsmitgliedern, die durch Ihre Teilnahme bei Veranstaltungen und Ihren Mitgliedsbeiträgen den Verein mit erhalten.

An dieser Stelle möchten wir den verstorbenen Vorstandsmitarbeitern und Mitgliedern gedenken.

Wir werden uns sehr bemühen, die Ideen und Arbeit in bester Weise weiterzuführen.

Aufgaben+Ziele

Terminkalender

Jubiläumshain

Vereinsleitung

+Mitgliedschaft

Start

Impressum

Datenschutz